Natürlich & innovativ: Böden für alle Fälle

10.4.2017

Optisch ansprechend muss er sein, zudem robust und natürlich – kurz: die Ansprüche an den Fußboden sind hoch. Neue Produkte meistern diese Herausforderungen erfolgreich. Der Produktmanager Markus Forstner gibt Einblick in die innovative Welt der Böden – vom wasserdichten Holzparkett bis zum Dämmfilz aus Schafwolle. 

Ob Absatzgeklapper im Büro oder Wasserspritzer im Badezimmer – welches Material den vielfältigen Beanspruchungen eines Fußbodens standhält, weiß Markus Forstner: „Es wurde nicht in einem Labor erschaffen – im Gegenteil: Es entspringt der Natur“, erklärt der Produktmanager für Innenausbau und ergänzt: „Holz und natürliche Rohstoffe punkten mit ihrem besonderen Charme und ihren guten Eigenschaften.“ Zudem steht „Wohnen mit Holz“ hoch im Kurs, weshalb JAF sein Boden-Sortiment auch laufend erweitert. „Als führender Großhändler für Holz und Holzwerkstoffe setzen wir laufend neue Trends und freuen uns, wenn wir Innovationen präsentieren können“, erklärt Forstner. 

Echtholz im Nassbereich

Eine dieser Neuheiten sind die wasserdichten Holzparkett-Systeme „Hydro Parquet“ und „Resistant Parquet“ von Hüma. Das Besondere: Das hochwertige Eiche-Dreischicht-Parkett kann vom Wohnzimmer bis ins Bad im gesamten Wohnbereich verlegt werden. Möglich macht das die wasserdichte Fuge aus thermoplastischen Elastomeren: „Dank des Schlüssel-Schloss-Prinzips ist das Verlegen unkompliziert und es dringt kein Wasser ein. Zudem kommt ein neuartiges Spritzgussverfahren zum Einsatz – dadurch sind der Fantasie bei der farblichen Gestaltung der Fuge keine Grenzen gesetzt: vom schlichten Hellgrau bis zum frischen Mint“, sagt der Experte. Auch für Hotels, Gastronomie, Büros und andere stärker beanspruchte Bereiche eignet sich das robuste Parkett: Die Oberflächenveredelung mit hochwertigen Ölen macht den Boden belastbar, wasserdicht und abriebfest – und bewahrt dabei die typische Haptik des Eichenholzes. Dieses stammt übrigens aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Ein wichtiges Thema, auf das JAF besonders achtet – vor allem bei der Aufnahme neuer Produkte in das vielfältige Sortiment. Wie auch bei den Bodendielen aus exotischen Harthölzern des belgischen Unternehmens Trap: „Von Ipé über Teak bis Walnuss stammen die 50 Holzarten überwiegend aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Asiens, Afrikas und Südamerikas“, betont Forstner. Die Bäume wachsen unter unterschiedlichen Bedingungen. Das macht ihr Holz langlebig, stabil und besonders farbenprächtig: Das Ergebnis sind Bodendielen mit exklusivem und lebendigem Charme, die jedem Raum das gewisse Etwas verleihen.  

Auf Wolle gebettet

Wer beim Bodenbelag auf Natur setzt, der möchte auch beim „Darunter“ nicht darauf verzichten. Und das zu Recht, denn auch Unterlagsmatten und Trittschalldämmung tragen zu einem harmonischen und gesunden Raumklima bei. Dafür hat das Tiroler Unternehmen „Woolin“ die ideale Lösung gefunden: Ihr Dämmfilz besteht zu 100 Prozent aus Schafschurwolle – ein nachwachsender Rohstoff, der zudem biologisch abbaubar, formstabil und schwer entflammbar ist. Und auch das Verlegen klappt schnell und unkompliziert. „Es ist ein echtes Wunderprodukt aus der Natur: Geh- und Trittschalldämmfilze aus Wolle eignen sich für Fußbodenheizungen, bieten Schutz gegen Mottenfraß und gleichen Unebenheiten aus. Sie stehen damit Produkten aus herkömmlichen Materialien um nichts nach“, erklärt Forstner. 

Die Dielen aus exotischen Harthölzern von Trap stammen überwiegend aus nachhaltiger Forstwirtschaft und geben jedem Raum einen exklusiven Touch.

» mehr Infos zu Parkett von hüma

Wasserdicht & robust: Das innovative Holzparkett von Hüma kann im gesamten Wohnraum verlegt werden – vom Wohnzimmer bis ins Bad.

» Bodendielen von Trap entdecken

Das Geh- & Trittschalldämmfilz von Woolin besteht zu 100 % aus einem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff: Schafschurwolle.

» zum Woolin-Dämmfilz

Schauräume zum „Begreifen“

Ob Dielen von heimischen oder exotischen Holzarten – Fußböden muss man im wahrsten Sinne „begreifen“, um ein Gefühl dafür zu bekommen und die richtige Wahl zu treffen. Frischeis bietet daher in all seinen Niederlassungen großzügige, moderne Schauräume: Rund 600 Böden der verschiedensten Hersteller sowie zahlreich verlegte Musterflächen laden Partnerbetriebe dazu ein, mit ihren Kunden zu gustieren, Produkte direkt vor Ort zu vergleichen und von umfangreicher Fachberatung zu profitieren.

» Schauräume in Österreich