Alle 40 Sekunden wächst ein komplettes Holzhaus nach

11.8.2017

In Österreichs Wäldern wächst jede Sekunde ein Kubikmeter Holz nach. Ein Drittel des jährlichen Holzzuwachses würde bereits genügen, um alle Gebäude mit Holz zu bauen.

Holz ist Österreichs bedeutendster Rohstoff. Er wächst im Wald und vermehrt sich dort nachhaltig. 30,4 Mio. Kubikmeter Holz wachsen jedes Jahr nach. Pro Sekunde ergibt das rund einen Kubikmeter Holz. Ein durchschnittliches Einfamilienhaus in Holzbauweise benötigt rund 40 Kubikmeter Holz. An einem Tag wächst die Holzmenge für bereits 2 160 Holzhäuser nach.

Wir können ganze Städte aus Holz bauen

Theoretisch könnten wir in unseren Städten und Dörfern nur Häuser aus Holz errichten. Technisch ist es heute möglich, Gebäude bis zur Hochhausgrenze und sogar darüber hinaus mit Holz zu bauen. Der nachwachsende Baustoff Holz steht in den heimischen Wäldern ausreichend zur Verfügung. Das oberste Gebot nachhaltiger Waldbewirtschaftung ist es, nicht mehr zu nutzen als nachwächst. Und das, was nachwächst, reicht auch völlig aus. Genaugenommen genügt weniger als ein Drittel des jährlichen Holzzuwachses in Österreich, um alle Hochbauten eines Jahres in Holz zu errichten. Grundlage dieser Berechnung ist das durchschnittliche gesamte Hochbauvolumen eines Jahres in Österreich. Dieses würde in Holz gebaut 5,8 Mio. Kubikmeter Holzbauprodukte erfordern. 18 Mio. Kubikmeter Holzbauprodukte können aus dem jährlich zuwachsenden Holz hergestellt werden.

 

Kampagne „Holz ist genial“ von ProHolz

Unter dem Motto „Erleben Sie die geniale Welt des Holzes!“ veröffentlich Pro Holz Austria in regelmäßigen Blogbeiträgen Spannendes und Wissenswertes zu den Themen Wald, Holz, Klimaschutz & Bauen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Über die Themen

  • Wie hoch ist der Holzbauanteil in Österreich?
  • Mehr Holzbau heißt mehr Klimaschutz

lesen Sie im weiteren Artikel auf der Website von holzistgenial.at.