Wandverkleidungen mit Wohlfühlfaktor

30. August 2018

Wandverkleidungen aus Spaltholz sind weit mehr als Designelemente: Neben einzigartiger Optik, punktet das natürliche Material mit positiver Auswirkung auf das Raumklima. Ob Eiche, Zirbe oder Altholz – so unterschiedlich die verfügbaren Holzarten auch sind, die Paneele haben eines gemeinsam: ihre einfache und schnelle Montage.

 

Klare Linien dominieren die moderne Architektur und Innenraumgestaltung, unterstrichen wird dies zusätzlich durch große Fensterflächen, weite Räume und Werkstoffe wie Sichtbeton oder Metall. Doch erst die Kombination mit natürlichen Materialien verleiht diesem eher kühlen Design Behaglichkeit sowie Wärme und macht aus stylischer Architektur ein echtes Zuhause.

So verleiten etwa Parkett-Böden zum Barfuß-Laufen oder Vollholzmöbel zum Entspannen und steigern das Wohlfühlambiente. Ein besonderer Eyecatcher unter den natürlichen Kontrasten zum eher nüchternen Stil sind Wandverkleidungen: Neben Fliesen, Textilien oder Stein, bringt vor allem Holz mehr Natürlichkeit in Wohnzimmer, Restaurant und Hotelzimmer. Beim Holzgroßhändler J. u. A. Frischeis (JAF) gibt es neben verschiedensten Platten in unterschiedlichen Ausführungen auch Wandverkleidungen aus Spaltholz.

Ob flächig an der gesamten Wand angebracht, partiell als natürlicher Akzent oder als Verblendung auf einem Möbelstück – Verkleidungen aus Spaltholz verleihen neuen Räumen Atmosphäre oder älteren Räumen mit wenig Aufwand einen modernen Touch. Zudem bieten sie bei Zwischenwänden zusätzlichen Schallschutz, bei Außenwänden kann eine Wärmedämmung integriert werden und Kabel lassen sich im Nu dahinter verstecken. Als natürliches Material bringt Spaltholz auch für das Raumklima Vorteile: Das Echtholz reguliert die Luftfeuchtigkeit im Raum und trägt so zu einem gesunden Wohnklima bei.

Designelement für jeden Geschmack

Ob Buche, Eiche, Fichte, Kirsche, Nuss oder Zirbe – das Material für die besonderen Wandverkleidungen entsteht durch Spaltung von massivem Holz oder die Abstufung verschieden starker Leisten. Die dreidimensionale Oberfläche ist dabei weitestgehend handgefertigt und somit besonders individuell. Je nach Wunsch, sind die Wandverkleidungen aus Spaltholz roh oder geölt in schmalen (3 cm), normalen (6 cm) oder quadratischen Schindeln verfügbar.

Wandverkleidungen aus Spaltholz vereinen einzigartige Optik mit natürlichem Charme.
Zudem haben sie positive Auswirkungen
auf das Raumgefühl.

Für rustikalere Akzente bietet das JAF-Sortiment auch Ausführungen aus Altholz: Hierbei wird das Spaltholz aus alten Holzbalken gesägt. Im zusätzlichen Sonderformat 800 x 120 mm eignen sich die Platten vor allem für große Wände in Restaurants, Hotels & Co. Und die eingearbeitete Nut-und-Feder-Verbindung erleichtert die Montage.

Für den rustikalen Kontrast bietet das JAF-Sortiment auch Wandverkleidungen aus Altholz.

Ruckzuck an der Wand

Auch bei den übrigen Formaten der Paneele wurde auf eine einfache Montage geachtet: Das Spaltholz wird auf einer MDF-Trägerplatte vormontiert geliefert, die einzelnen Platten müssen danach nur noch ineinander geschoben werden. Zudem bietet das JAF-Sortiment neben Wandverkleidungen auch passende Unterkonstruktionen: Hierbei eignet sich eine an der Wand angebrachte OSB- oder Spanplatte, auf der die Paneele verschraubt werden. Bei Mauern oder Betonwänden empfiehlt sich eine Unterkonstruktion aus Holzlatten, welche mittels Dübeln befestigt werden.

Ob in schmalen (3 cm), normalen (6 cm) oder quadratischen Schindeln – Wandverkleidungen aus Spaltholz sind in verschiedenen Ausführung erhältlich.

Und am Schluss verleihen Abschlusskanten in vier verschiedenen Ausführungen der fertigen Wandverkleidung noch den richtigen Rahmen. Ob Montage, Zubehör oder eine der verschiedenen Ausführungen der Spaltholz-Wandverkleidungen – die Experten in den Niederlassungen von J. u. A. Frischeis unterstützen bei der Auswahl und beraten bei Zubehör sowie Montage.