Vorhang auf für Sperrholzplatten aus Pappel

31. Jänner 2020

In der Felsenreitschule stürzt für die Aufführung der Oper „Lohengrin“ von Richard Wagner ein Passagierflugzeug ab. Das vermeintliche Wrack aus Stahl, welches beinahe die gesamte Bühnenbreite einnimmt, hat jedoch ein konstruktives Geheimnis: Es sieht nur aus wie Stahl, ist aber aus Holz gebaut, das von JAF Salzburg geliefert wurde.

© Anna-Maria Löffelberger
© Anna-Maria Löffelberger

Kreative Arbeit

„Jedes neue Projekt ist einzigartig und erfordert immer neue, kreative Überlegungen ­­– das schätze ich hier an der Arbeit“, erzählt Markus Srienz, Leiter der Werkstätten des Salzburger Landestheaters. Er und sein Team haben in etwa drei Monaten am Bühnenbild von „Lohengrin“ gearbeitet. Besonders gefragt für die Holzbauarbeiten sind Sperrholzplatten aus Pappel. „Wir können sie gut bearbeiten und haben viele Möglichkeiten, das Material einzusetzen. Neben dem Plattenformat sind wir auch mit dem Preis sehr zufrieden“, zählt Srienz die Vorteile des Holzwerkstoffes auf. Die Sperrholzplatten wurden unter anderem zum Bau des Rumpfes des Flugzeugwracks eingesetzt.

Verlässliche Partnerschaft

“Mit JAF Salzburg arbeitet das Salzburger Landestheater schon seit vielen Jahren zusammen“, schildert Srienz. Die schnelle Verfügbarkeit und die Verlässlichkeit als Lieferant sind für ihn ausschlaggebend für diese langjährige Partnerschaft. Jahr für Jahr werden mehr als 30 Stücke aufgeführt, die hohe Ansprüche an die Bühnenbauer stellen. „Wir übersetzen die Ideen, Vorstellungen und Wünsche, die im Vorfeld erarbeitet wurden, in ein konkretes Bühnenbild“, erklärt der Werkstättenleiter. Neben den Sperrholzplatten aus Pappel kommen dabei auch noch weitere Produkte wie 3-Schichtplatten oder Theaterlatten zum Einsatz!

Produktinfo