Befestigungssysteme

Sichtbare mechanische Befestigung mit Nieten oder Schrauben

Max Compact Exterior Platten können mit Nieten auf einer Aluminiumunterkonstruktion oder mit Schrauben auf einer Holzunterkonstruktion montiert werden. Aufgrund der Materialcharakteristik von Max Compact Exterior müssen bei der Montage Fix- und Gleitpunkte ausgebildet werden.

 

Fixpunkt

Fixpunkte dienen der gleichmäßigen Verteilung (Halbierung) der Quellund Schwindbewegungen. Der Bohrdurchmesser in Max Compact Exterior ist gleich groß wie der Durchmesser des Befestigungsmittels.

 

Gleitpunkt

Der Bohrdurchmesser in Max Compact Exterior ist je nach benötigtem Dehnungsspiel größer als der Durchmesser des Befestigungsmittels zu bohren. Schaftdurchmesser des Befestigungsmittels plus 2 mm pro Meter Verkleidungsmaterial vom Fixpunkt ausgehend. Der Kopf des Befestigungsmittels muss so groß sein, dass das Bohrloch immer abgedeckt ist. Das Befestigungsmittel wird so gesetzt, dass sich die Platte bewegen kann. Die Schrauben dürfen nicht zu fest angezogen werden. Keine Senkkopfschrauben verwenden. Der Mittelpunkt der Bohrung in der Unterkonstruktion muss mit dem Mittelpunkt der Bohrung in den Max Exterior Platten übereinstimmen. Mit Bohrhilfe bohren! Die Befestigungsmittel sind von der Mitte der Platte ausgehend zu setzen.

Compact Exterior Befestigungssysteme

Die Befestigungssysteme Schrauben und Nieten sind in der Ausführung natur sowie mit Kopflackierung für alle Uni- und Metall-Dekore der gültigen Max Compact Exterior-Kollektion lieferbar:
 

Edelstahl Fassadenschrauben Zur Befestigung von Max Compact Exterior an Holz-Unterkonstruktionen              
Fassadenniete Aluminium Zur Befestigung von Max Compact Exterior an Alu-Unterkonstruktionen             
Fassadenniete Edelstahl Zur Befestigung von Max Compact Exterior an Stahl- und Edelstahl-Unterkonstruktionen
Weiteres Zubehör Sonderlehrenmundstück, Bohrvorrichtung, Spezialbohrer für Unterkonstruktionen
Fugenband EPDM schwarz: Hinterlegung von Fugen und Abdichtung auf Holz-Unterkonstruktionen. Die Unterkonstruktion muss vollflächig abgedeckt sein. (Bei Holz-Unterkonstruktionen 5 mm Überdeckung beidseitig)