Sehr geehrte KundInnen,

bitte beachten Sie unseren Betriebsurlaub vom 21. Dezember 2019 bis einschließlich 06. Jänner 2020.
Am 07.01.2020 starten wir mit viel Elan ins neue Jahr und freuen uns schon, Sie weiterhin zu betreuen.

Wir wünschen Ihnen wunderschöne Festtage, einen erholsamen Jahresausklang und einen guten Start ins Jahr 2020.

Ihr Frischeis-Team

Raumakustische Systemlösungen für Wand, Decke und Möbel

Verbesserte Akustik für mehr Wohlbefinden

Damit Menschen so kreativ und leistungsfähig wie möglich sein können, ist ein gutes akustisches Umfeld von äußerster Wichtigkeit. Eine angemessene Raumakustik erleichtert nicht nur die Kommunikation und Konzentration, sondern leistet auch einen wesentlichen Beitrag zum Wohlbefinden. 

Akustik schafft Atmosphäre

Akustik trägt dazu bei, dass Redner gut zu hören sind und Zuhörer sich wohlfühlen. Sie kreiert auch an Orten mit erhöhtem Lärmpegel wie Büros, Kindergärten und öffentlichen Räumen ein Gefühl von Ruhe. Akustik ermöglicht eine zielgerichtete Unterhaltung im Lokal ohne störenden Einfluss von anderen Gesprächen und schafft Atmosphäre.

Für jeden Raum der beste Klang

Faustregel für verbesserte Akustik

Je größer die Fläche, die sich belegen lässt...

Je größer die Materialstärke bzw. Aufbauhöhe... ...desto besser das Ergebnis.

Hörbar gute Ergebnisse erzielen Sie bereits mit der Belegung von 1/3 der Deckenfläche!

Zusätzliche Maßnahmen: 

  • Wandpaneele, Möbel

Ob Konzertsaal, Mensa, Festhalle, Konferenzraum, Sporthalle oder Hörsaal: Vor allem in jenen Räumen, die von vielen Menschen frequentiert werden, ist die richtige Akustik essenziell.

Dabei verlangen unterschiedliche Nutzungsarten nach individuell angepassten akustischen Lösungen: Denn der Ton macht die Musik.

Die optimale Nachhallzeit T

Ob ein Raum als akustisch angenehm empfunden wird, hängt maßgeblich von der Nachhallzeit ab.

Faustregel für verbesserte Nachhallzeit

Je größer der Raum...
... desto länger ist die Nachhallzeit.

Je mehr Schallabsorption im Raum ...
... desto kürzer die Nachhallzeit.

Die Nachhallzeit hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  • vom Volumen
  • von den Oberflächen im Raum
  • von den Einrichtungsgegenständen

Schall-Absorptionsgrad α

Schallabsorber Klassen αw

Wert laut DIN EN ISO 11654
A = αw 0,90 – 1,0
B = αw 0,80 – 0,85
C = αw 0,60 – 0,75
D = αw 0,30 – 0,55
E = αw 0,15 – 0,25
Nicht mehr klassifiziert = αw 0,00 – 0,10

Die Schallabsorption beschreibt die Eigenschaft eines Materials, einen auftreffenden Schall umzuwandeln und zu absorbieren. α-Wert „0“ bedeutet, dass der gesamte Schall reflektiert wird – somit ein schlechter Absorptionsgrad. α-Wert „0,5“ heißt, dass 50 % des Schalls absorbiert werden und bei α-Wert „1,0“ wird der gesamte auftreffende Schall, also 100 %, absorbiert. Damit ist das der höchste Wert. Anhand des α-Wertes erfolgen die Klassifizierungen laut DIN EN ISO 11654.

Die passende Absorberklasse wählen

Um den richtigen Absorber auszuwählen, müssen die störenden Frequenzbereiche im Raum identifiziert werden. Wichtig ist auch zu verstehen, wie sich die menschliche Stimme verhält. Jeder Raum hat seine Anforderungen je nach Raumbeschaffenheit und Nutzung.

Poröse Hochtonabsorber (meist A-Klasse) können in Vortrags- oder Konferenzräumen kontraproduktiv wirken, da die Sprachverständlichkeit minimiert wird. In öffentlichen Räumen liegt der unangenehme Nachhall eher in den mittleren Frequenzen (150 – 800 Hz). Die richtige Wahl der Absorberklasse und die Positionierung im Raum sind wesentliche Erfolgsfaktoren.

Broschüren

Akustik-Folder

Blättern Sie durch unseren aktuellen Akustik-Folder für Raumakustische Systemlösungen.

JAF Web-Acoustics

Planen Sie jetzt ihre raumakustischen Maßnahmen.

Anfrage Platte dekorativ

Für welchen Bereich interessieren Sie sich?
Ihre Kontaktdaten
Bitte bestätigen Sie, dass Sie kein Roboter sind.